Dienstag, 22. August 2006

Coach Dich selbst, sonst coacht Dich keiner (Kapitel 11)

Kapitel 11: Bringen Sie Ordnung in Ihr Leben

Also ich habe jetzt meine ganze Wohnung nach Dingen durchforstet, die ich entweder seit Jahren nicht mehr benutzt habe, eigentlich nie wirklich mochte oder schön fand.

Da hat sich so einges angesammelt, nichtsagende Bücher, Klamotten die mir nicht stehen oder überflüssige Dekosachen.

Ich habe das alles entweder verkauft, getauscht, weggegeben, verschenkt oder gespendet.

Verkaufen: Geht gut bei Ebay und ist einfacher als ich gedacht habe (vorrausgesetzt es gibt eine Digitalkamera). Ich habe mir so noch ein Taschengeld dazuverdient.

Tauschen: Wir haben mit ein paar Mädels eine Kleidestauschbörse. Alle halbe Jahr machen wir ein richtiges Happening. Jede bringt Ihre aussortierten, aber noch ansehnlichen Kleiderstücke mit und dann kann jede nach Herzenlust anprobieren und mitnehmen, was ihr gefällt. Der Rest geht dann in die Altkleidersammlung. Ich fand das war ein richtig gutes Gefühl, wenn eine dann noch meine aussortierten Sachen schön fand und ich habe auch so einiges für mich gefunden.

Weggeben/Verschenken: Bei aussortierten Büchern habe ich einfach im Freundes- und Kollegenkreis rumgefragt, ob jemand die noch haben will. Ich habe immerwieder glückliche Abnehmer gefunden.

Spenden: Wer nicht so eine Lust zu dem ganzen Heiopei hat, kann es auch einfach Spenden. http://www.oxfam.de/a_41_shopkonzept.asp?me=41

Jetzt habe ich kein Stück mehr in meiner Wohnung, das mir nicht gefällt oder überflüssig ist. Wenn ich in meinen Schrank gucke, gibt es dort nur Farben, die mir stehen (ich bin Sommer-/Wintermischtyp) und zusammenpassen, wenn ich auf mein Bücherboard gucke, gibt es dort nur Bücher, die mir beim Lesen etwas gegeben haben und wenn ich in meiner Küche koche, gibt es nur schöne, funktionelle und qualitativ hochwertige Kochutensilien.

Was für eine Energiequelle und Steigerung der Lebensqualität.

Schrank

Liebeserklärung - Realistisch (an S.)

Ich war bereit,
mit Dir Wege zu suchen,
die wir gehen können.

Nicht bereit bin ich,
Deinen Weg mit Verständnis
zu pflastern
und damit
so beschäftigt zu sein,
daß ich
von meinem Weg abkomme.

Von Kristiane Allert-Wybranietz

Coach Dich selbst, sonst coacht Dich keiner (Kapitel 3)

Kapitel 3: Schaffen Sie zehn tägliche Rituale

Tja, da mußte ich erst überlegen, aber here we are:

1) Fahr mit Öffis zur Arbeit + kleinem Spaziergang
2) Geh nicht ohne Frühstücke aus dem Haus (Müsli reicht ja)
3) Lern täglich eine/n Kollegen kennen
4) Mach täglich Augentraining
5) Sortier täglich einen Brief von Deinem Schreibtisch
6) Sortier täglich ein Stück Wäsche in Deinem Schrank
7) Mach zweimal wöchentlich Sport

So und tatsächlich, es funktioniert, mein Schrank ist nun aufgeräumt, keine Berge mehr auf meinem Schreibtisch und ES MACHT SOGAR SPAß!

Ich sage mir nicht mehr ständig, Du mußt doch noch den Schreibtisch aufräumen mit der Vorstellung, damit dann 5 Stunden beschäftigt zu sein und es dann doch auf morgen zu verschieben. Nein, ich freu mich sogar täglich drauf einen Brief wegzuräumen und habe sogar noch mein Soll übererfüllt, wenn ich dann zwei einsortiere. Yipieh, wie einfach ich doch glücklich zu machen bin...

Coach Dich selbst, sonst coacht Dich keiner (Kapitel 1)

Also nun habe ich wirklich mal ein GUTES Selbsthilfebuch gefunden, das mit kurzen, gut umsetzbaren und pragmatischen auf den Punkt gebrachten Tipps selbst mich dazu gebracht hat in meinem Leben einiges anzupacken.

Ich werde hier mal so ein bißchen von Zeit zu Zeit aus ausgewählten Kapiteln berichten:

Kapitel 1: Beseitigen Sie Unannehmlichkeiten

Ich habe beim Aufschreiben der Unannehlmichkeiten (ich sollte alle Sachen aufzählen, die mich momentan in meinem Leben stören) erst gemerkt, was ich so alles toleriere und mir im Endeffekt Energie raubt. Unannehmlichkeitenliste (doc, 28 KB)

Jetzt habe ich also
- die Batterie der Uhr ausgewechselt, die mich seit drei Jahren mit der falschen Uhrzeit immerwieder verwirrt hat
- alle Klamotten ohne Knopf etc. zum Schneider gebracht (ich wollte die Knöpfe schon seit Jahrhunderten selber annähen)
- alle unpassenden, schlechtsitzenden, die-Farbe-paßt-einfach-nicht-zu-mir Klamotten aussortiert
- alle kleinen Reparatur-Arbeiten (Sekunden-Kleber ist echt ein geiles Zeug) erledigt

Und ich fühl mich wie von einem schweren Klotz befreit, der mich immer befallen hat, wenn mir diese kaputten, unerledigten oder überflüssigen Sachen ins Auge fielen.

Reparierte Lampe

Hirnreißendes

Ayurveda Kur
...
telha - 10. Jun, 12:13
...
...
telha - 10. Jun, 12:12
Exit - Wohlstand ohne...
Exit: Wohlstand ohne Wachstum
telha - 10. Jun, 12:03
Die Psychologie sexueller...
Die Psychologie sexueller Leidenschaft
telha - 10. Jun, 11:54
SocialVibes
telha - 21. Jun, 23:47
Volksentscheid
http://www.rettet-den-volk sentscheid.de
telha - 22. Sep, 10:43
Bella Martha
Einfach göttlich und heute abend im Fersehn....
telha - 14. Sep, 21:36
Aber vertrau mir mit...
http://www.king-slaym.de/d ownloads/Sonnenschutz.mp3. ..
telha - 12. Sep, 15:53

Archiv

August 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
21
25
 
 
 
 
 

Mein Lesestoff

Musikliste


Gotan Project
Lunatico

Web Counter-Modul

Status

Online seit 4192 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Jun, 12:13

Schutzrechtsverletzung

Schutzrechtsverletzung: Falls Sie vermuten, dass von dieser Website aus eines Ihrer Schutzrechte verletzt wird, teilen Sie das bitte umgehend per elektronischer Post (Telha@alphafrau.de) mit, damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Die zeitaufwändigere Einschaltung eines Anwaltes oder Abmahnvereines zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichem oder mutmaßlichem Willen.

Ayurveda Kur
Buchempfehlung
Coach dich selbst, sonst coacht dich keiner
Düt & Dat
Lebe das Leben von dem du träumst
Liebe Männer
Outer Space
Poesie
Tagebuch
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren